Diagnostik auditiver Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen bei Lernleistungsproblemen

Die Phoniatrie und Pädaudiologie ist nicht nur aufgrund der Vielfalt der audiologischen Testverfahren in der Lage, eine auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS) von einer Vielzahl von anderen Störungsbildern abzugrenzen. Grundsätzlich sind dazu auch der Ausschluss von allgemeinen kognitiven Funktionsstörungen sowie hinorganischen Erkrankungen notwendig, wie sie fachübergreifend im Haus Walstedde geleistet werden kann. So können die entsprechenden Patienten der geeigneten, sofern notwendigen Therapieform zugeführt werden und Schulleistungsprobleme abgemindert werden.