Praxisangebote

Erziehungs- und Familienberatung

  • Einzelpersonen
  • Familien, Paare
  • Gruppen

Die Berater/innen unterliegen der Schweigepflicht

Qualifizierte Fachkräfte arbeiten im Team
Die Mtarbeiter(-innen) von ProSa arbeiten in Kooperation mit den Fachleuten unterschiedlicher Berufe, die im Haus Walstedde tätig sind. In der Regel sind dies primär die Ärzte der Kinder- und Jugendpsychiatrischen und der Kinderärztlichen Praxen und deren Mitarbeiter(-innen), bei denen es sich um Psychologen, Sozialarbeiter/Sozialpädagogen und Heilpädagogen handelt. Eine Zusammenarbeit mit den Mitarbeiter(-innen) anderer Praxen im Haus Walstedde findet nur nach vorheriger Absprache mit der betreffenden Familie statt.

Gruppenangebote

Gruppenangebote zu den u.g. Themen für Kinder, Jugendliche, Eltern, Lehrer

Folgende Gruppenangebote werden in Zusammenarbeit mit den Kinder- und Jugendpsychiatrischen Praxen im Haus Walstedde und/oder der psychiatrischen Institutsambulanz durchgeführt:

Gruppentraining für Kinder im Grundschulalter mit ängstlichem und sozial unsicherem Verhalten und deren Eltern
Das Gruppentraining ist konzipiert für bis zu ( Kinder im Grundschulalter mit leichten bis mittleren Angststörungen, sozialen Unsicherheiten und geringem Selbstvertrauen.

Gruppe für Kinder und für Jugendliche zum Thema „soziale Kompetenz“
Maximal acht Kinder/Jugendliche pro Gruppe im nahezu gleichen Alter, beginnend mit dem 10. Lebensjahr. Die Behandlungseinheit umfasst 90 Minuten und wird außerhalb der Schulferien in einer Sequenz von ca. 10 Sitzungen (in einem Schulhalbjahr) 14-tägig durchgeführt. Begleitend zu den Kinder-Jugendgruppen werden jeweils 2 Elterngruppen verpflichtend geführt, je eine zu Anfang der Gruppenphase und eine zum Ende.

Gruppe für Trennungs- und Scheidungskinder und deren Eltern
Maximal 6-8 Kinder/Jugendliche pro Gruppe im nahezu gleichen Alter, beginnend mit dem 7. Lebensjahr. Die Behandlungseinheit umfasst 90 Minuten und wird außerhalb der Schulferien 14-tägig durchgeführt.

Gruppe für trauernde Kinder
Das Gruppenangebot richtet sich an Kinder und Jugendliche, die einen Angehörigen durch Tod verloren haben.

Gruppe für Jugendliche mit Asperger Autismus zum Thema „soziale Kompetenz“
Maximal acht Jugendliche pro Gruppe im nahezu gleichen Alter. Die Behandlungseinheit umfasst 90 Minuten und wird außerhalb der Schulferien zu drei Hauptthemen (Emotionen, Small Talk, nonverbale Kommunikation) in einer Sequenz von ca. 27 Sitzungen wöchentlich durchgeführt.

Angebot für Lehrer/Schulen

In Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Praxis von Herrn Uwe Scheffler wird eine kostenpflichtige Veranstaltung für Lehrer zum Thema "SchülerInnen mit ADS/ADHS - Wie der Alltag in der Schule gemeistert werden kann" angeboten.

Elternabende

Folgende Angebote für Eltern werden in Zusammenarbeit mit den Kinder- und Jugendpsychiatrischen Praxen im Haus Walstedde und/oder der psychiatrischen Institutsambulanz durchgeführt:

Elternabende zum Thema „mein Kind hat ein AD(H)S“
Diese Elternabende richten sich an Eltern die ein oder mehrere Kinder mit einer Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit oder ohne Hyperaktivität haben. Es werden 5 Abende zu je ca. 90 Minuten angeboten. Es werden Informationen über AD(H)S vermittelt und die Möglichkeit eines intensiven Austausches geboten.

Elternabende zum Thema „Asperger Autismus“
Diese Elternabende richten sich an Eltern deren Kind die Diagnose „Asperger Autismus“ bekommen hat. Es werden drei Abende zu je ca. 90 Minuten angeboten, an denen sie Informationen über Asperger Autismus und sozialrechtliche Möglichkeiten erhalten und sich mit anderen betroffenen Eltern austauschen können.

Elternabende zum Thema „Frühkindlicher Autismus“
Diese Elternabende richten sich an Eltern deren Kind die Diagnose „Frühkindlicher Autismus“ bekommen hat. Es werden drei Abende zu je ca. 90 Minuten angeboten, an denen sie Informationen über frühkindlichen Autismus und sozialrechtliche Möglichkeiten erhalten und sich mit anderen betroffenen Eltern austauschen können.

Systemische Familientherapie

Systemische Familientherapie ist eine therapeutische Methode, der ein ganzheitliches Menschenbild zugrunde liegt. Ziel ist es einen gemeinschaftlichen Wachstumsprozess bei der Familie, Gruppe oder Organisation in Gang zu setzen und dabei die Ressourcen aller Beteiligten zu aktivieren und nutzbar zu machen.

Sozialberatung

Bei der Sozialberatung werden Sie von den Mitarbeiter(-innen) Informationen über mögliche Ansprüche gegenüber der Kranken- und Pflegekasse, der Agentur für Arbeit, dem Jugend- und Sozialamt erhalten. Wir sind bei der Antragstellung behilflich und informieren Sie über Ihre Möglichkeiten des weiteren Vorgehens bei einem negativen Bescheid bzgl. Ihres Antrages.

Ferienfreizeit „Mee(h)r-Kontakt

Nach erfolgreicher Durchführung der ersten Ferienfreizeit 2008 bieten wir (Wunderwerk e.V. gemeinnütziger Verein im Haus Walstedde) seitdem jedes Jahr eine einwöchige Ferienfreizeit für Jugendliche und junge Erwachsene mit einer Lernschwäche an. Die Freizeit 2018 startet am 20. Juli und geht bis zum 27. Juli 2018. Das Reiseziel ist die autofreie Nordseeinsel Spiekeroog, wo die Gruppe im CVJM Haus Quellerdünen untergebracht sein wird.

WARUM BIETEN WIR DIESE FERIENFREIZEIT AN?

Insbesondere Jugendliche mit einer Lernschwäche haben oft wenige bis gar keine sozialen Kontakte zu Gleichaltrigen außerhalb der Schule. Während eines gemeinsamen Urlaubs mit Gleichaltrigen haben die Jugendlichen die Möglichkeit:

  • Selbständigkeit zu erleben und zu erlernen
  • neue Freundschaften zu knüpfen
  • unterschiedlichste Lernerfahrungen zu sammeln
  • aus ihrer sozialen Isolation heraus zu treten
  • den Alltag zu vergessen und
  • Freizeit einmal anders zu genießen
  • Abstand von der Familie zu erlangen

FÜR WEN BIETEN WIR DIESE FERIENFREIZEIT AN?

Dieses Angebot richtet sich an 20 weibliche und männliche Jugendliche ab 12–21 Jahre, die eine leichte bis mittlere geistige Behinderung haben.

WER WIRD DIE JUGENDLICHEN BEGLEITEN?

Die Jugendlichen werden von Herrn Mike Schnier (Dipl. Sozialarbeiter und langjährige Erfahrung als hauptverantwortlicher Betreuer der Ferienfreizeit) und neun bis zehn weiteren Betreuern (n.n.b.) begleitet.

Bevor wir in die Ferienfreizeit starten wird es eine Informationsveranstaltung geben, in deren Rahmen interessierte Eltern und Jugendliche die BegleiterInnen und TeilnehmerInnen kennen lernen und Fragen klären können. 

WIE WIRD DER TRANSFER DURCHGEFÜHRT WERDEN?

Wir werden am 20. Juli 2018 mit einem Busunternehmen zum Fährhafen Neuharlingersiel fahren, dort mit der Fähre nach Spiekeroog übersetzen und von dort zu Fuß zum CVJM Haus Quellerdünen gelangen. Das Gepäck wird bis zur Unterkunft gebracht werden. Die Unterkunft liegt am östlichsten bewohnten Punkt der Insel. Von dort zum breiten und kilometerlangen Strand sind es ca. 300 m, bis zum Ortskern Spiekeroog ca. 1,5 km. 

WIE WERDEN DIE JUGENDLICHEN UNTERGEBRACHT UND VERSORGT SEIN?

Im CVJM Haus Quellerdünen wird die Gruppe gemeinsam in einem separaten Haus mit 11 Schlafzimmern für je bis zu 4 Personen untergebracht und im Haupthaus (in ca. 20 m Entfernung) täglich die drei Mahlzeiten einnehmen. 

WAS WIRD DIE GRUPPE UNTERNEHMEN?

Wir werden die Insel erkunden, Gesellschaftsspiele machen, sportlich und kreativ sein, individuelle Wünsche der Jugendlichen nach Möglichkeit berücksichtigen aber auch uns einfach nur an der Schönheit der Insel, den Ferien und dem „faul sein“ erfreuen.

WO UND BIS WANN KANN MAN SICH FÜR DIE FERIENFREIZEIT ANMELDEN?

Eine Anmeldung kann persönlich, per Telefon, Fax oder e-mail erfolgen und unter Angabe des Namens, der Adresse, der Telefonnummer der Familie und des Namens und Alters des Jugendlichen.

Telefonisch Anmeldung: 02387-9194-2420
Anmeldung per Fax: 02387-9194-2410
Anmeldung per E-Mail:
heidinger@haus-walstedde.de

SPENDEN
Die anfallenden Kosten für die Ferienfreizeit lassen sich nicht alleine aus dem Beitrag, der von den Familien der teilnehmenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen geleistet wird, bestreiten. Daher sind wir für eine Spende dankbar. Eine Spendenquittung kann ausgestellt werden. 

Bitte überweisen Sie Ihre Spende unter dem Stichwort: „Mee(h)r-Kontakt“ auf das Konto von Wunderwerk e.V., Sparkasse Münsterland Ost,  IBAN: DE61400501500153643663 und BIC WELADED1MST.